Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist bei uns Chefsache.

Die Zuständigkeit für unsere Umweltpolitik liegt daher bei der Geschäftsführung. Wir sind nur so gut wie die Auswirkungen, die wir auf unsere Umwelt haben. Alle Mitarbeiter fühlen sich diesem Grundsatz verpflichtet und leisten ihren aktiven Beitrag dazu. Zur kontinuierlichen Analyse und Verbesserung von umweltrelevanten Prozessen haben wir ein integriertes Managementsystem, das sich über alle Unternehmensbereiche erstreckt.

Zertifizierte Qualität – weit mehr als ein Versprechen. Seit über 10 Jahren ist unser Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert, ebenso wie unser Umweltmanagement-System nach DIN EN ISO 14001. Seit Dezember 2010 sind wir zudem als eines von nur 18 Unternehmen weltweit nach DIN EN ISO 21469 (Hygieneanforderungen) zertifiziert. Und unser effizientes Energiemanagement ist seit 2016 nach DIN EN ISO 50001 zertifiziert.

 

Dass Nachhaltigkeit bei uns einen besonderen Stellenwert hat, siehst du auch an unseren Produkten. Hier ein paar kleine Beispiele:

Kartonage aus Graspapier.

Unsere Displays sind zu 60% aus Graspapier gefertigt und dieses Material sticht besonders durch seine natürliche Färbung und Struktur hervor. Für die Produktion von Graspapier wird ausschließlich Gras eingesetzt, welches aus nicht für die Lebens- und Futtermittelproduktion geeigneten Ausgleichsflächen kommt und jedes Jahr mehrmals nachwächst. Diese Flächen befinden sich auch im regionalen Umfeld, um kurze Transportwege und damit geringen CO2-Ausstoß zu garantieren. 

Aber nicht nur der schnell nachwachsende Rohstoff macht das Graspapier zu einem der umweltfreundlichsten Materialien. Durch einen rein mechanischen Herstellungsprozess des Rohmaterials werden in der Produktion deutlich weniger Prozesschemikalien eingesetzt, der Energieverbrauch maßgeblich um 80 % reduziert und eine enorme Wasserersparnis erzielt. Recycelt wird das Graspapier mit anderen Verpackungspapieren. Außerdem erfüllt das Material aus Gras die ISEGA Zertifizierung für Lebensmittelunbedenklichkeit sowie die FSC Mix-Zertifizierung.

 

Unlackierte Dose.

Unsere Spraydose für den antidot. kettenreiniger haben wir bewusst in der natürlichen Weißblech-Optik belassen. Eine Lackierung in Schwarz oder Weiß kam für uns nicht in Frage, da wir auch hier Materialien einsparen und die Umwelt schützen wollen.

 

Papier statt Plastik.   

Unsere Etiketten für die kettenöle und den bike reiniger sind aus FSC-zertifiziertem Papier gefertigt. Papier lässt sich wesentlich einfacher dem Recyclingkreislauf zuführen als Folie. Je mehr Papier wiederverwertet wird, desto weniger Holz muss für die Papierproduktion aufgewendet werden und weniger Energie und Wasser wird verbraucht.

 

rPET statt PET.

Eine umweltfreundliche Alternative zur herkömmlichen Kunststoffverpackung bietet rPET. rPET wird aus eingesammelten gebrauchten PET-Flaschen hergestellt. Die leeren Flaschen werden gereinigt und zerkleinert. Anschließend wird das Material geschmolzen und zur Herstellung von neuen Verpackungen verwendet. Bei der Herstellung können mehrere energieintensive Schritte im Verarbeitungsprozess übersprungen und damit CO2-Emissionen vermieden werden. Die neue Methode ist außerdem deswegen besonders energiesparend, weil wesentlich weniger Öl zu Polymeren verarbeitet werden muss. Erkennen kann man rPET an der leicht grau-grünlichen Farbe.

 

Unsere grundsätzlichen Leitlinien sind:

• unsere Produkte dürfen Mensch und Natur nicht schaden

• alle Inhaltsstoffe müssen biologisch abbaubar sein

• wir verwenden nachwachsende Rohstoffe

• Verpackungen werden aus recycelten Materialien gefertigt und müssen recyclebar sein

• wir versuchen Abfälle in unserem Unternehmen zu vermeiden

• unseren Energieverbrauch wollen wir so gering wie möglich halten

• 100 % made in Deutschland, so haben wir die Kontrolle über den gesamten Produktionsprozess

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.